Nombeko Rhodesian Ridgebacks und Welpen
NOMBEKO rhodesian ridgebacks
Kennel VDH und FCI international registriert
our ridgebacks are bred with passion and respect, raised with experience
Nombeko Rhodesian Ridgeback Kennel
Rhodesian Ridgebacks
Nombeko Rhodesian Ridgeback ZuchtVDH und FCI
ridgebacks bred with passion and respect

Sie sind hier: Start > Ridgebacks > Standard


Standard

Rhodesian Ridgeback

F.C.I.-Gruppe 6, F.C.I.-Standard Nummer 146

 

Der Standard

Zeichnung Ridgeback im Stand 



Allgemeine Erscheinung

Ansehnlicher, kräftiger, muskulöser und aktiver Hund, harmonisch in seiner Erscheinung, bei angemessener Geschwindigkeit zu großer Ausdauer fähig.


Charakteristika

Charakteristisch ist der Ridge auf dem Rücken, der durch Haare gebildet wird, die entgegengesetzt zur übrigen Fellrichtung wachsen. Der Ridge ist das unverkennbare Kennzeichen der Rasse. Er muß deshalb klar abgegrenzt, symmetrisch und spitz auslaufend sein. Er beginnt unmittelbar hinter der Schulter, fortlaufend bis zur Hüfte. Er darf nur zwei indentische crowns (Wirbel) haben, die sich genau gegenüber liegen. Die unteren Ränder der Wirbel dürfen nicht weiter reichen als maximal bis zu einem Drittel des gesamten Ridges. Der Ridge soll ca. 5 cm breit sein.


Wesen

Erhaben, intelligent, Fremden gegenüber zurückhaltend, jedoch ohne Anzeichen von Angriffslust oder Scheu.


Kopf Hündin Kopf Hündin Seitenansicht 


Kopf und Schädel

Der Kopf ist von angemessener Länge, der Schädel flach und ziemlich breit zwischen den Ohren, in gelassener Stimmung frei von Stirnfalten. Der Stop soll gut ausgeprägt sein. Die Nase ist schwarz oder braun - im Einklang mit der Haarfarbe. Zu einer schwarzen Nase gehören dunkle Augen, zu einer braunen Nase bernsteinfarbene Augen. Der Fang ist lang, tief und kräftig, die Lefzen trocken und dicht abschließend.


Kopf Rüde Kopf Rüde Seitenansicht 


Augen

Der Abstand der Augen voneinander soll so sein, daß sie sich harmonisch in die Kopfform einfügen. Die Augen selbst sollen klar und strahlend sein mit einem intelligenten Ausdruck. Die Augenfarbe soll mit der Farbe des Fells übereinstimmen.


Ohren

Die Ohren sind hoch angesetzt und von mittlerer Größe. Sie sollen ziemlich breit im Ansatz sein und zu einer abgerundeten Spitze zulaufen. Sie werden dicht am Kopf anliegend getragen.


Gebiß

Die Kiefer sind kräftig und zeigen ein perfektes, regelmäßiges und vollständiges Scherengebiß. Die obere Schneidezahnreihe greift ohne Zwischenraum über die untere, und die Zähne stehen senkrecht im Kiefer. Das Gebiß ist gut entwickelt. Die Zähne - besonders die Fangzähne sind kräftig ausgebildet.


Hals

Der Hals ist kräftig und ziemlich lang und frei von loser Kehlhaut.


Vorhand

Die Schultern sind schräg, trocken und gut bemuskelt. Die Vorderläufe sind absolut gerade und mit kräftigen Knochen ausgestattet. Die Ellenbogen liegen dicht am Körper an.


Gebäude

Der Brustkorb ist nicht zu breit, jedoch tief und geräumig. Der Rippenkorb soll mäßig gewölbt sein - keinesfalls tonnenförmig rund. Der Rücken ist kräftig, die Lenden sind stark, muskulös und leicht gebogen.

Hinterhand
Die Muskeln der Hinterhand sollen trocken und klar abgezeichnet sein, die Kniegelenke gut gewinkelt - tiefstehende Sprunggelenke.


 

Winkel


Pfoten

Die Pfoten sind kompakt mit gut gewölbten Zehen, die Ballen rund - widerstandsfähig und elastisch, geschützt von Haaren zwischen Zehen und Ballen.


Rute

Die Rute soll kräftig im Ansatz sein und sich zur Spitze hin verjüngen. Sie soll nicht zu hoch und nicht zu tief angesetzt sein. Sie wird in leichtem Bogen aufwärts getragen - aber niemals aufgerollt.


Gangart/Bewegung

Gerade, frei und aktiv



Haarkleid

Kurz und dicht. Es soll glatt und glänzend aussehen, aber nicht wollig oder seidig.


Farbe

Variiert von hellweizen bis rotweizen. Kopf, Körper, Läufe und Rute sollen in einheitlichem Farbton sein. Etwas Weiß an der Brust und an den Zehen ist erlaubt, aber übermäßiges Weiß an diesen Körperstellen, am Bauch und oberhalb der Pfoten ist nicht erwünscht. Dunkler Fang und dunkle Ohren sind erlaubt.


Größe

Rüden: Erwünschte Mindest-Widerristhöhe: 63,5 cm
Erwünschte Maximal-Widerristhöhe: 68,5 cm


Hündinnnen: Erwünschte Mindest-Widerristhöhe: 61,0 cm
Erwünschte Maximal-Widerristhöhe: 66,0 cm


Sonstiges

Rüden müssen zwei normal entwickelte Hoden sichtbar im Scrotum tragen.


Fehler

Jede Abweichung von den vorstehend aufgeführten Punkten ist als Fehler anzusehen und sollte im Verhältnis zu ihrem Schweregrad bewertet werden.